TSV Gremersdorf - Frauenfussball
Inhaltsverzeichnis  
  Home
  Anfahrt
  Training
  Fotogalerie
  Gästebuch
  Trainer
  1. Damen
  - Spielplan 10|11
  - Tabelle
  - Spielberichte 10|11
  => Sa. 23.10.10 TSV Gremersdorf - MTSV Olympia Neumünster
  => So. 17.10.10 FC Riepsdorf - TSV Gremersdorf
  => Sa. 18.09.10 TSV Gremersdorf - TSV Klausdorf
  => So. 12.09.10 SV Henstedt-Ulzburg - TSV Gremersdorf
  => So. 05.09.10 TSV Gremersdorf - Rot-Schwarz Kiel
  - Torschützen
  2. Damen
  ° Spielplan 10|11
  ° Tabelle
  ° Torschützen
  Forum
  Links
  Kontakt
Counter-Box.de
So. 05.09.10 TSV Gremersdorf - Rot-Schwarz Kiel
"Heiligenhafener Post

 

Kosik trifft zum glücklichen 3:3
Frauen des TSV Gremersdorf holen bei ihrer SH-Liga-Premiere Punkt gegen Rot-Schwarz Kiel


GREMERSDORF (hö) Die Frauen des TSV Gremersdorf landeten bei ihrer Premiere in der Schleswig-Holstein-Liga einen ersten Achtungserfolg. Gegen Rot-Schwarz Kiel kam der Aufsteiger zum ersten Punkt, der beim 3:3 (2:2) allerdings glücklich zustandekam.
Dass in der höchsten Spielklasse des Landes ein anderer Wind weht, bekamen die Klinckhamer-Mädels schon in der Anfangsphase zu spüren. Die Gäste aus der Landeshauptstadt agierten durchweg zweikampf- und laufstärker. Und ehe sich die TSV-Abwehr sortiert hatte, war die wendige Pia Stitzing (9.) auch schon frei durch, doch TSV-Torfrau Antje Sellmann konnte mutig klären.
Wie aus heiterem Himmel schließlich die Führung der Gastgeberinnen, als Jannika Niermann (10.) an den Ball kam, einfach mal aus 20 Metern abzog und der Ball zur Führung im Gästetor einschlug. Kiel gab sich nur kurzzeitig geschockt und machte Druck, doch erneut war Sellmann (14.) gegen Gulhat Hasso schnell am Boden und konnte die brenzlige Situation bereinigen.
Kurze Zeit später gab‘s dann Strafstoß, als Theresa Kahl Hasso unfair attackierte und Melanie Torp (23.) zum Ausgleich verwandelte. Die Abwehr des TSV wackelte in der Folgezeit bedenklich, aber wiederum war Sellmann (33.) schneller als Stitzing, die beim anschließenden Eckball am höchsten sprang und zum 1:2 (34.) einköpfte.
Zum Glück gab es auch gestern eine Jannika Niermann (36.) die mit einem strammen Linksschuss ins lange Eck die passende Antwort parat hatte. So konnte der TSV mit einem 2:2 in die Pause gehen.
Im zweiten Spielabschnitt wurde der Druck von Rot-Schwarz immer größer. Angriff auf Angriff rollte auf das Gremersdorfer Tor zu. Antje Sellmann (58.) konnte zwar noch einmal gegen Melanie Torp den erneuten Rückstand verhindern, gegen die kurz zuvor eingewechselte Britta Gromoll (61.) war sie aber machtlos. Hätten die Gäste aus ihren hochkarätigen Chancen im Anschluss noch den vierten Treffer erzielt (Gromoll, 77.; Hasso, 80.), dann wären sie auch als verdienter Sieger vom Platz gegangen, doch in den Schlussminuten warfen die Gastgeberinnen mit dem Mute der Verzweiflung noch mal alles nach vorn.
Dieser Mut wurde schließlich belohnt, als Steffi Kosik (87.) nach einer Ecke von Mandy Carbuhn am Fünfer allein stand und zum kaum noch für möglich gehaltenen Ausgleich einschob.
Die letzte Szene des Spiels gehörte schließlich der überragenden TSV-Torhüterin Antje Sellmann (94.), die noch einen Kopfball von Britta Gromoll entschärfte. Dann war Schluss und der Jubel auf Gremersdorfer Seite groß.

Trainer Dietrich Klinckhamer wertete diesen Punktgewinn als großen Erfolg, der Auftrieb geben sollte für die kommenden schweren Aufgaben. Und die werden kommen, denn schon gestern mussten die Gremersdorfer Frauen bis ans Limit gehen, um wenigstens einen Punkt zu retten. Doch sie sind scheinbar in der SH-Liga angekommen, wenngleich die Premieren-Aufregung nicht zu verkennen war, denn beim obligatorischen Auflaufen reihten sich sämtliche 15 TSV-Fußballerinnen in die Reihe mit ein.

 

TSV: Sellmann – Piegenschke – Kahl, Jacobsen – Stein, Bösherz, Hintz,
        Kosik, Wilken – Niermann, Reimers.
        Eingew.: Carbuhn, Seidenkranz, Nielsen, Wittmaier.

 

Beste Spielerinnen: Sellmann, Stein, Niermann.

 

Schiedsrichter: Dr. Strohbach (TSV Westfehmarn), gut.

 

Tore: 1:0 (10.) Niermann, 1:1 (23./FE) Torp, 1:2 (34.) Stitzing, 2:2 (36.) Niermann,
         2:3 (61.) Gromoll, 3:3 (87.) Kosik.


 

Winterpause!  
   
Werbung  
  "  
Wettervoraussichten!  
 
Wetter Gremersdorf
© meteo24.de
 
Shoutbox!  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=